Banner Kachel Glanz komprimiert hoch

Köstlich

Köstlich - das kann so vieles sein! Köstlich hat für mich verschiedene Deutungen.

  • Eine Mahlzeit kann köstlich sein. Wir geniessen, was wir vorgesetzt bekommen.
  • Oder aber wir beobachten eine Szene oder sehen einen Filmausschnitt, der uns ein Schmunzeln oder Erstaunen aufs Gesicht zeichnet. Und ab und zu höre ich dann Leute sagen: "Das ist aber köstlich!"

Es gibt aber noch eine dritte Interpretation, die mit den genannten Deutungen, den Inhalt dieser Kategorie am Besten beschreibt: Wertvoll! Kostbar! Köstlich!

Ich habe schon viele fremde Gedichte gelesen und auch auswendiggelernt und da gibt es viele Klassiker, die einfach schon von der Story und dem perfekten Reim Schmuckstücke sind. Dann gibt es aber auch weniger bekannte Dichter, die offenbar Glücksmomente erlebten, als sie ein Gedicht oder ein Lied schrieben. Und um diese weniger bekannten Schreiber geht es in der köstlichen Kategorie! Keine eigenen Gedichte, aber in Ihrer Art und in meinen Augen genial und köstlich!

Drucken E-Mail

Der Gaukler

Er steht vor dem dunklen Klostertor
die Geige in der Hand.
Müde von der Wanderschaft
all die Jahre durch das Land.
Und er träumt von sanfter Ruhe
in dem grossen, kühlen Bau.
Doch dann sieht er seine Schuhe
und er erinnert sich genau:
Er war der grösste Gaukler
in jedem bunten Saal.
Und da zuckt es, und er denkt sich :
"Noch ein allerletztes Mal!"

Drucken E-Mail

Moos

Hast du schon jemals Moos gesehen?
Nicht bloss so im Vorübergehen,
so nebenbei, von oben her,
so ungefähr -
nein, dicht vor Augen, hingekniet,
wie man sich eine Schrift besieht?
Oh Wunderschrift! Oh Zauberzeichen!
Da wächst ein Urwald ohnegleichen,
und wuchert wild und wunderbar
im Tannendunkel, Jahr für Jahr,

Drucken E-Mail