Banner Kachel Glanz komprimiert hoch

Freiheitskämpfer

Sklavenhaus mit Sklaventreiber:
Ist dies meine Welt, mein Leid?
Fühl' mich wie ein Kugelschreiber
ohne Tinte - schreibbereit?
Was muss mir noch widerfahren,
was wird mir denn noch gescheh'n?
Meine Lage ist verfahren.
Sollt ich nicht mal heller seh'n?

Gefangen werd' ich immer wieder,
getrieben meistens nur von mir,
Befangenheit ist mir wohl lieber
als Herzensfreude im Revier!

Grenzwächter mit Grenzbeschränkung:
Ist es das, was bei mir zählt?
Ist mein Ziel totale Lenkung
und Bestimmung meiner Welt?
Will ich immer kontrollieren
und begrenzen da und dort?
Hinterhältig kommandieren.
Mach ich es zu meinem Sport?

Begrenzung wird nicht Freiheit bringen,
meistens seh' ich's selber ein,
Befreiung wird meist nur gelingen,
wenn man ausbricht - nicht allein!

Freiheitskämpfer mit Bestimmung
wünsch' ich mir für dich zu sein.
Meine Kräfte, meine Stimmung,
für Dein Wohl, Dein Fröhlichsein!
Immer wieder brauch' ich Nähe,
so wie Du - wie jedermann!
Wünsche mir, dass ich mehr sähe
beherzte Herzen im Gespann!

Stefan Wanzenried / 19.10.2012

 

 

Kontext:

Immer wieder stelle ich an mir selber fest, dass mein Enthusiasmus für eine Sache schnell einmal Hand in Hand geht mit einem Getriebensein. Ich möchte aber nicht, dass es daraus eine untrennbare Verbindung gibt. Ich möchte enthusiastisch sein, aber mich von dieser Eigenschaft nicht knechten lassen. Genauso wenig möchte ich andere durch meine Erwartungen und Vorstellungen lenken und ihnen dadurch die Möglichkeit nehmen sich selber zu entfalten. Nein, ich möchte fröhliche Herzen in Kraft sehen, Leben in Blüte, Gemeinschaften mit gemeinsamen Sinn.

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren